Banner SG Koellerbach weisse Schrift

16.09.2016 Liga SG Köllerbach - Gut Stubb Neunkirchen 13 : 11
23.09.2016 Liga TFC Hülzweiler - SG Köllerbach 11 : 13
01.10.2016 Turnier Saarlandmeisterschaft 01.-02.10.
07.10.2016 Liga SG Köllerbach - TFC Bliesen 1 -- : --
Tabelle   Ergebnisse   Spielberichte   Rangliste

Wichtige Punkte für den Klassenerhalt gegen den TFC Hülzweiler

Im Kampf um den Klassenerhalt wurden beim direkten Konkurrenten, dem TFC Hülzweiler, wichtige Punkte erspielt.

logo Huelzweiler    11 - 13     Logo SGK 150x150 transparent h 

Zu unserem wichtigen Auswärtsspiel beim TFC Hülzweiler mussten wir leider etwas geschwächt antreten, was sich vor allem in der doch ungewöhnlichen Aufstellung wiederspiegelte.
Nominell waren wir zwar gut besetzt, es fehlten jedoch einige unserer Hinterleute, so dass wir einen weiteren "Stürmer" in die Defensive versetzen mussten.
Die Entscheidung unserer Spielführer fiel auf unseren Ernst, der bereits im Training mehrfach andeutete, auch hinten gute und konstante Leistungen bringen zu können.

Landesliga - 16. Spieltag 2016

Gleich zu Beginn der Partie trafen Roland und Franz auf das bis dato punktstärkste Doppel der Gastgeber, was aus unserer Sicht ein gutes Aufeinandertreffen war. Schließlich zeigten Roland und Franz bereits mehrfach, wie erfolgreich sie gegen starke Gegner aufspielen können.
Es Begann allerdings eher schlecht als Recht für unsere Jungs, denn gleich zu Beginn konnte sich das Hülzweiler Doppel mit 3:0 absetzen, eher wir erstmals etwas gegenzusetzen hatten.
Doch aufgeben ist bei uns nie eine Option, denn die Punkte werden bekanntermaßen ja erst zum Schluss verteilt. So schaffte es Roland seinen Gegenüber durch seine starke Defensive immer besser in den Griff zu bekommen und dadurch wurde das Spiel deutlich offener und Franz konnte entsprechend auch mehr Spielanteile ergreifen. Belohnt wurde dieses Aufbäumen mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich der letztendlich sogar in einem guten 6:4 Punktgewinn endete.
Im zweiten Satz wollten wir natürlich direkt an der Leistung anknüpfen und von Beginn an dominant auftreten, doch das schien den Gastgebern nicht sonderlich zu gefallen. Diese fanden wieder bestens in die Partie und durch ein paar ungkückliche Aktionen unsererseits musste der Satz mit 6:3 abgegeben werden.

Alles in allem ein guter Start mit einer guten Punkteteilung gegen ein wahrlich gutes Doppel - 2:2

Bereits im zweiten Spiel des Abends wurde unser "Notdoppel" ans Brett geschickt. Frei nach dem Motto "Alles oder Nichts" ging unser Spielführergespann gleich volles Risiko. Schließlich wollten wir heute Abend mit etwas Zählbarem nach Hause und uns nicht hinter irgendwelchen Ausfällen als Ausrede verstecken.
Also hieß es für Ernst und Roland zu zeigen, dass auch solche Konstellationen bei ausreichend Selbstvertrauen und Spielwitz gute Ergebnisse liefern können.
Roland begann mal wieder furios. Er zerlegte seine Gegenüber in typischer Manier mit seiner stets gefährlichen 5er- und seiner treffsicheren 3er-Reihe. Nahezu jeder Ballkontakt wurde in etwas Zählbares umgewandelt.
So ging man schnell in Führung und konnte sich verdient absetzten. Ernst machte aus seinen Ballkontakten stets das bestmögliche und war auch aus der Defensive nicht nur gefährlich, sondern brillierte vor allem mit einigen perfekten Pässen zu Roland, der diese zudem noch sauber annahm und perfekt verwertete.
Am Ende stand ein hochverdientes 6:0 und damit die erste und frühe Führung für uns an diesem Abend.
Im zweiten Satz kam der Gegner etwas in Fahrt und machte es uns nun nicht mehr so leicht. Roland und Ernst blieben zwar weiterhin dominant und treffsicher, jedoch hatte nun der Hülzweiler Vordermann ebenfalls seine Chancen und wusste diese gut zu verwerten.
Als es eng wurde tauschen unsere Männer noch schnell die Positionen und sicherten sich ein 5:5. Nach der zwischenzeitlichen 4:2 Führung hätte es zwar gerne ein Punkt mehr sein dürfen, aber Auswärts 3 Punkte geht vollkommen in Ordnung!

5:3 Führung - unser Doppel Ernst und Roland bot nicht nur eine gute Leistung, es machte vor allem auch Spaß den beiden zuzuschauen (vor allem aus unserer Sicht)

Die Führung weiter auszubauen lag jetzt in den Händen von Ralf und Herry.
Sie starteten allerdings nicht sonderlich gut und liefen schnell einem zu leicht gemachten Rückstand hinterher. Als sie sich fangen konnten und mehr am Spiel teilnahmen war es dann leider bereits zu spät und der erste Durchgang wurde mit 6:3 verloren.
Im 2. Satz allerdings ging es ja nun erneut bei 0:0 los und noch so eine Niederlage wollten weder Ralf noch Herry hinnehmen. Sie zeigten von Beginn an eine zielstrebige und motivierte Leistung und dominierten nun ihre Gegenüber auf jeder Reihe. Der Erfolg lies nun auch nicht lange auf sich warten und der Satz wurde mit 6:0 verdient gewonnen.

Zwischenstand zur Hälfte der Begegnung: 7:5 - Nun gilt es die Führung zu halten und nach Hause mitzunehmen

Dirk und Christian durften nun ans Brett um an die Leistung der ersten Doppel anzuknüpfen.
Christian war auch von Beginn an schnell bestens aufgelegt und zeigte vor allem auf der 3er-Reihe eine gute Quote. Auch defensiv ließen beide nicht viel zu, lediglich Dirk war heute nicht gut aufgelegt was den Spielaufbau anging. Doch dafür spielt man ja als Doppel und kann sich gegenseitig unterstützen.
Dirk zeigte Defensiv eine sehr gute Leistung, kein Tor von der gegnerischen 2er-Reihe, was beim Hintermann der Gastgeber nicht unbedingt selbstverständlich ist, und auch die gegnerische 3er hatte er phasenweise sehr gut im Griff.
So gelang uns auch ein gutes 6:3 im ersten Satz. Auf der zweiten Seite merkte man vor allem Christian gegen Ende des Spiels an, dass ihm die Kräfte etwas nachließen und so endete dieser Durchgang mit einem 5:5 unentschieden.
Auch hier gilt: gute 3 Punkte, aber einer mehr wäre auf jeden Fall möglich gewesen.

10:6 Führung - so kann es weitergehen

Heinz und Jörg hatten es in der Hand: 2 Punkte zum vorzeitigen Unentschieden sichern oder gar 3 für den vorzeitigen Sieg.
Natürlich wollten alle den schnellen Sieg um nicht noch in einem Drama zu enden. Heinz sorgte schnell für Torgefahr von der 2er-Reihe, doch Jörg schaffte es nicht am Spiel teilzunehmen. Es lief vollends an ihm vorbei und eine Chance ernsthaft mitzuspielen blieb im leider verwehrt. Heinz versuchte alles und wurde auch mit tollen Toren aus der Defensive belohnt, leider aber auch mit zwei Kontern, die den Gegner wieder ins Spiel brachten. Es war ein offenes Hin und Her, letztlich jedoch eine 4:6 Niederlage für uns.
Also nix mit vorzeitigem Sieg. Im Gegnteil, jetzt mussten Punkte her um nicht gar noch unter Druck zu geraten.
Jörg gab alles und ging motiviert in den zweiten Satz um endlich seine Akzente setzen zu können. Das er das kann bewies er auch schnell und die Partie nahm gleich eine ganz andere Wendung und Jörg war mittendrin. Er erkämpfte sich seine Chancen und verwandelte meist eiskalt. Auch Heinz blieb weiterhin stets gefährlich und steuerte wieder ein paar wichtigeTore von hinten bei. Ein zwischenzeitlicher Wechsel der Hülzweiler brachte zwar wieder etwas Spannung ins Spiel, konnte die erhoffte Wirkung jedoch nicht ganz entfalten. Was blieb war ein gutes und verdientes 6:3 für uns, was uns schon mal ein Unentschieden sicherte.

12:8 - Unentschieden, aber wir wollen natürlich mehr

Kevin und Gunter hatten mal wieder das Vergnügen hintenraus alles klar zu machen. Die Situation ist den Beiden ja bestens bekannt und da kann man schon gut auf sie zählen.
Allerdings bekamen sie es mit dem wohl stärksten Hintermann des TFC Hülzweiler zu tun und auch sein Stürmer zeigte im Laufe des Spiels, das vor allem seine Chancenverwertung nicht zu verachten ist. Also keine einfach Aufgabe für unser letztes Doppel.
Kevin schaffte es zu Beginn nicht, sein Gegenüber in den Griff zu bekommen und Gunter fand trotz vieler Bemühungen noch nicht so richtig statt. Schnell verlief das Spiel daher etwas einseitig für den TFC Hülzweiler. Nach ein paar Minuten und einem bis dahin nicht zu vermeidenden Rückstands, keimte etwas Hoffnung auf.
Gunter bekam plötzlich ein paar Spielanteile und schaffte es erneut, jede Möglichkeit im gegnerischen Tor zu verwandeln. Kevin kam nun auch langsam ins Rollen und aus dem schnellen Rückstand wurde genau so schnell ein Ausgleich, eher im weiteren Spielverlauf die Partie komplett zu unseren Gunsten kippte. Durch die perfekte Torausbeute gelang uns schließlich das 5. Tor und somit der 13. Punkt zum Auswärtssieg.
Danach war dann die Luft etwas raus. Ging der erste Satz noch 5:5 aus, so wurde der zweite knapp mit 4:6 verloren. Kevin konnte noch drei schöne Tore aus der Hinterreihe beisteuern, aber ohne Druck geht so ein Satz dann dennoch schnell mal verloren, was allerdings keinen mehr sonderlich interessierte. Was zählte war der eine noch fehlende Punkt und den hatten sich unser Kevin und Gunter redlich verdient.
Klasse gemacht Männer!

Endstand: 13:11 für die SG Köllerbach

Fazit:
Ein sehr wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt und erneut eine sehr gute Mannschaftsleistung.
In den Sätzen in denen wir besser waren ließen wir unseren Gegnern meist auch keine Chance ins Spiel zu finden. In den knappen Sätzen merkte man uns dann das Selbstvertrauen an, auch solche Spiele endlich mal gewinnen zu können und so kam es wie bereits letzte Woche gegen die Gut Stubb zum letztlich verdienten Sieg.
Wieder bleibt nur zu sagen, dass wir weiterhin mit diesem Selbstvertrauen aufspielen müssen, denn dann kann die Sensation Klassenerhalt realistisch erreicht werden.

Saarlandmeisterschaft 2016

Am ersten Oktoberwochenende findet die diesjähriger Saarlandmeisterschaft 2016 statt.

STFV Logo weiß t 300x78

Wo:
Tus Turn-& Sportverein Eschringen
Andrea-Kremp Str. 29, 66130 Saarbrücken
Ausrichter TFC Folsterhöhe

Samstag 01.10.2016
12:00 Uhr Junioren Doppel, Junioren Einzel
13:00 Uhr Mixed
15:00 Uhr Offenes Einzel, Damen Einzel
19:00 Uhr Senioren Einzel,Amateure B Einzel

Sonntag 02.10.2016
11:00 Uhr Offenes Doppel
14:00 Uhr Damen Doppel
17:00 Uhr Senioren Doppel, Amateure B Doppel

Modus:
Gespielt werden 4 Vorrunden (Schweizer System), ein Satz bis 7 oder 6:6 unentschieden.
In der Hauptrunde wird Best of 3 (2 Gewinnsätze) bis 5 Tore je Satz gespielt.

Startgeld:
Die Turniergebühr beträgt je Spieler/-in und Disziplin 5 Euro + 3 Euro Organisationspauschale inkl. Tischgebühr (alle Tische offen). Junioren sind vom Startgeld befreit.

Hansberg t 400x263

 

lm Amateure B-Wettbewerb sind die bei Start der Disziplin noch im laufenden Offenen oder Damen Wettbewerb vertretenen Spieler, sowie die 30 Ranglistenbesten der letzten 3 Jahre und alle Spieler/-innen, die in der laufenden Landesligasaison bei mindestens 10 Einsätzen einen Punkteschnitt von 2,0 oder mehr erzielt haben, von der Teilnahme ausgeschlossen.
lm Senioren Wettbewerb sind die bei Start der Disziplin noch im laufenden Offenen oder Damen Wettbewerb vertretenen Spieler von der Teilnahme ausgeschlossen. Senioren können nicht gleichzeitig auch am Amateur Wettbewerb teilnehmen. Junioren, die an einer Junioren Disziplin teilnehmen, können nicht gleichzeitig am Mixed-Wettbewerb teilnehmen.

Die Disziplinen starten pünktlich. Anmeldeschluss ist jeweils 15 min. vor Start der Disziplinen.
Die korrekte Anmeldung/ Registrierung sowie Ergebnismeldung liegt in der Eigenverantwortung der Teilnehmer. Eine Nachmeldung/ Korrektur ist im Nachgang nicht mehr möglich.
Auf die Turnierordnung wird hingewiesen (Teilnahmeberechtigung, Modus, Time Out Regelung, ...)

Wir hoffen natürlich auch auf die Teilnahme einiger unserer Spieler, um unseren Verein auch nach aussen hin auf einem solch großen Event zu vertreten!

Classic Cup 2016 - erfolgreiche Vorrunde

classic cup 2016Die Vorrunde des Classic Cup 2016 ist beendet und es gilt nun ein erstes Fazit des erstmals ausgetragenen Wettbewerbs zu ziehen.

Der Classic Cup hat sich für uns nicht nur als guten Zeitvertreib und tolles Training erwiesen, er sorgte auch für eine tolle Stimmung in den Ligaspielpausen.
Das Spielprinzip mit 4 Doppel bei denen "Jeder gegen Jeden" antritt erweist sich bislang als recht praktikabel und abwechslungsreich. Sicherlich musste man sich erst einmal an dieses System gewöhnen, aber nach ein paar Spieltagen bekam man ein immer besseres Gefühl dafür.

Für uns lief die Vorrunde mehr als nur fantastisch. Wir setzen vermehrt die Spieler ein, die an normalen Ligaspielen eher mal als Ersatz zur Verfügung stehen. Umso mehr ist das Abschneiden wert, denn gerade diese Spieler zeigten bei ihren Einsätzen stets gute Leistungen und bescherten uns somit tolle Ergebnisse:

 SG Köllerbach - TFF Quierschied 19:13
SG Primstal/Hasborn - SG Köllerbach 10:22
SG Köllerbach - TFC Marpingen 22:10
SG Köllerbach - Kickers Neunkirchen 16:16
TFF Burbach - SG Köllerbach 13:19
TFC Hülzweiler - SG Köllerbach 14:18

6 Spieltage, 5 Siege und ein Untschieden. Mehr kann man sich nicht wünschen. Daraus resultierend können wir nach Ende der Vorrunde die Tabellenführung feiern.
Da es in der Endrunde im KO weitergeht hoffen wir weiterhin auf erfolgreiche Spiele.

Tabelle CC 6 Spieltag 2016

 

Die Finalspiele finden am Samstag, den 26.11.2016 in Berschweiler (Bruche Wirtschaft) statt.

Viertelfinale um 14 Uhr:

VF1: TFF Quierschied - SG Köllerbach
VF2: Kickers Neunkirchen - SG Spiesen
VF3: TFC Marpingen - TFC Illingen
VF4: TFF Burbach - TFC Hülzweiler

Halbfinale um 17 Uhr:

HF1:  VF1 - VF4
HF2:  VF2 - VF3

Finale und Spiel um Platz 3 um 20 Uhr

Sieg gegen die Gut Stubb Neunkirchen

SG Köllerbach - Gut Stubb Neunkirchen  13:11

Logo SGK 150x150 transparent h    13 - 11     Logo Gut Stubb

mit einem 13:11 Heimsieg konnten wir uns gegen den Favoriten aus Neunkirchen durchsetzen und somit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln.

Spielbericht Landesliga 2016 - 15. Spieltag

Obwohl der Abend für uns nicht gerade gut begonnen hatte und wir schnell einigen Punkten hinterherlaufen mussten, konnten wir uns mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung bis zum Ende hin im Spiel halten und dieses Sogar trotz des zwischenzeitlichen 2:8 Rückstandes noch drehen und einen wichtigen Heimsieg erringen.

Begonnen hatten für uns Roland und Franz, die seit beide als gemeinsames Doppel spielen, beachtliche Ergebnisse hinlegen. Heute hatten sie es mit einem äußerst unangenehmen Doppel zu tun. Doch damit nicht genug lief es wirklich nicht besonders für unsere beiden Kämpfer, denn das Glück war uns zu Beginn nicht gerade hold. Dennoch ließen sie sich nicht unterkriegen und erkämpften sich im ersten Satz ein gutes 5:5, auch wenn mit weniger Pech ein Punkt mehr drin gewesen wäre. Im zweiten Durchgang lief nichts mehr rund und die Punkte gingen an die Gäste.

1:3 Rückstand

Als neu formiertes Doppel traten für uns Carsten und Ernst an, die bisher lediglich im Ligacup ein wenig Spielpraxis miteinander sammeln konnten. Eine fehlende Eingespieltheit merkte man ihnen allerdings nicht an, denn nachdem sie im ersten Satz keine Chance hatten und der Gegner schnell und verdient diesen Durchgang für sich entschied, legten beide im zweiten Satz gleich eine Schippe drauf.
So drehte sich das Blatt und es wurde ein 5:5 Unentschieden erspielt. Nach dem ersten Satz war dies zwar in Ordnung, dennoch war schon ein Punkt mehr drin gewesen.

2:6 Rückstand

Ralf und Roland machten sich nun an die Aufgabe, den Rückstand mindesten zu verkürzen, um den Anschluss nicht zu verlieren.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten sah es eigentlich auch ganz gut aus, doch dann kippte das Spiel zu Gunsten der Gäste und wir mussten uns mit einer klaren 2:6 Niederlage geschlagen geben.
Es mussten jetzt definitiv Punkte her um heute nicht unterzugehen, also versuchten Ralf und Roland den taktischen Wechsel. Ralf ging nach vorne und Roli versuchte sich als Hintermann.
Eine gute Entscheidung wie schnell klar wurde, denn Roland hielt quasi alles was er aufs Tor bekam und Ralf hatte recht viele Spielanteile. Diese konnte er leider nicht in bare Münze umwandeln, lediglich sein erster Ballkontakt auf der 5er-Reihe führte gleich zur Führung. Danach legte aber Roli von hinten los und brillierte mit 4 Toren in Folge aus der Defensive. Nach viel hin und her stand es irgendwann 5:4 für uns und um den Satzsieg perfekt zu machen wechselten beide erneut die Position als Ralf den Ball auf der 3er-Reihe hatte. Roli ging also wieder nach vorne und verwandelte sicher zum 6:4 Sieg.
Ein tolles Spiel bei dem nicht nur den Gegner teilweise der Mund vor Staunen offenstand.

Zwischenstand zur "Halbzeit" 4:8

Jetzt lag die Hoffnung bei Dirk und Christian, die es mit vermeintlich "leichten" Gegner zu tun hatten. Aber beide taten sich zu Beginn nicht leicht ins Spiel zu finden und hatten so ihre Schwierigkeiten mit der Spielweise ihrer Gegner.
Nach ein paar Minuten kam dann doch die Sicherheit ins Spiel und beide konnten ihre Stärken immer besser ausspielen. Ein paar Tore aus der Defensive von Dirk, gute Abwehrleistung und immer mehr Spielanteile von Christian brachten letztendlich den verdienten Sieg und 4 Punkte zum Unentschieden.

8:8 Die Aufholjagd wurde belohnt!

Führung, so lautet nun die Devise, denn obwohl wir es mit einer der aktuellen Top 4 Mannschaften zu tun hatten, wollten wir doch nicht mit leeren Händen den Abend beenden.
Uwe und Jörg hatten jetzt das Vergnügen und versuchten sogleich ihre Gegenspieler unter Druck zu setzen. Das geling jedoch nicht wie erwartet, denn obwohl Uwe eine starke Defensivleistung zeigte, fand Jörg nicht zu seinem Rhythmus. So war hier nix zu holen und der Satz ging entsprechend mit 2:6 an Neunkirchen.
Christian musste nun reagieren und brachte Gunter für Jörg ins Spiel, um in der Offensive für frischen Wind zu sorgen.
Eine weise Entscheidung, denn Gunter trumpfte auf und verwandelte jeden Ball im gegnerischen Tor. Eine tolle Chancenverwertung und der richtige Ansporn für Uwe, der ebenfalls nochmal stärker wurde und auch Akzente von der 2er-Reihe setzen konnte. Am Ende stand das 6:4 und die Punkteteilung zum 10:10.

10:10 - Entscheidung im letzten Doppel:

Spannung pur! Armin und Herry durften jetzt zeigen, warum die Spielführer sie als Doppel neu formiert haben und ihnen das Vertrauen schenkten.
Damit ließen sie auch nicht lange auf sich warten:
Armin begann furios und verwandelte gleich drei seiner ersten Ballkontakte von der 2er-Reihe im Tor der Gäste, was gleich die Führung bedeutete. Auch Herry war hochkonzentriert und gut aufgelegt und überragte mit einer unglaublichen Offensivleistung und nur ein oder zwei Fehlschüssen in der ganzen Partie.
Vor allem die Defensive überzeugte, hatten sie es immerhin mit dem sicherlich unangenehmsten Doppel der Neunkircher zu tun. Doch die "gefürchtete" 5er-Reihe sowie die Torgefährlichkeit aus der Defensive ihrer Gegner brachten unsere Männer recht schnell zum verpuffen.
Am Ende ging der erste Satz verdient an uns. Auch im zweiten Satz änderte sich nicht viel und ein paar wichtige Pässe von Armin auf Herry brachten uns nicht nur die Führung sondern sorgten auch dafür sie zu halten.
Nach dem 5:4 und somit dem ersehnten 13. Siegpunkt war dann jedoch die Luft raus, was in einem 5:5 resultierte.
3 Punkte für den Sieg- MEGA LEISTUNG MÄNNER!

13:11 Sieg gegen die Gut Stubb Neunkirchen!

Wie bereits erwähnt ein wichtiger Sieg mit noch wichtigeren Punkten zum Ziel Klassenerhalt.
Das war eine beachtliche Mannschaftsleistung trotz einiger Ausfälle. Vor allem die Moral nach dem zwischenzeitlichen 2:8 Rückstand war unglaublich, da jeder noch an den Sieg glaubte. So sollte es weiter gehen.

 

mehr Berichte gibt es unter NEWS

Tabelle LL

Besucher

Heute 14

Gestern 21

Monat 446

seit 2012 50789

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

Best World Bookamker williamhill.com reviewbbetting.co.uk

Login