News

SG Köllerbach - TFC Hülzweiler 2016

SG Köllerbach - TFC Hülzweiler 13:11

Erster Saisonsieg 2016.

Nach nunmehr vier Niederlagen in Folge gegen den RC Berschweiler, den OTC Ottweiler, den TFC Heusweiler und die Gut Stubb Neunkirchen, konnten wir am 5. Spieltag endlich unseren ersten Saisonsieg feiern.

5. Spieltag - Landesliga 2016

NrSG KöllerbachTFC HülzweilerTorePunkte
1 Altmeyer Armin
Ott Ernst
Lessel Mario
Schneider Armin
5:5 6:1 3:1
2 Job Karl-Heinz
Feld Heribert
Pontius Dennis
Moll Dominik
5:5 6:4 3:1
3 Gerhards Carsten
Albert Christian
Port-Hertel Tanja
Dinger Roman
6:1 5:5 3:1
4 Schmolke Roland
Flaccus Jörg
Paulus Ingo
Lehnert Joachim
5:5 2:6 1:3
5 Darm Dirk
Thielen Roland
Feld Bernd
Schwalbach Patric
6:2 5:5 3:1
6 Kühl Uwe
Bär Franz-Josef
Rech-Veith Tim
Rammo Frank
1:6 3:6 0:4
AW
EW
 

Lessel Mario
Groß Hans-Werner

   
  Gesamtergebnis 55:51 13:11

Armin und Ernst machten den Anfang gegen das aus unserer Sicht stärkste Doppel der Gastgeber. Mit starkem Selbstvertrauen aus ihren letzten Partien starteten unsere Jungs auch gleich mit einer recht komfortablen 4:2 Führung, die nach einigen vergebenen Chancen leider letztendlich nur zu einem 5:5 ausreichte. Das durch diese Aufholjagd erstarkte Bliesener Doppel kam entsprechend gut in den zweiten Satz und konnte den mit einigen guten Aktionen und letztendlich auch etwas Fortune für sich entscheiden, was für uns einen 1:3 Rückstand bedeutete. Dennoch ein Lob an unsere beiden Neuzugänge, die erneut gezeigt hatten, wie gut sie zusammen harmonieren und das man immer mit ihnen rechnen muss und auch kann, denn für Punkte sind die Beiden immer gut. Ein tolles Spiel und eine erneut gute Leistung, weiter so Jungs!

Im 2. Spiel startete eines der extra für diesen Abend neu formierten Doppel: Roland "SchmoRo" Schmolke und Franz Bär. Das die zwei noch nie gemeinsam am Brett standen, merkte man ihnen nicht im geringsten an. Roland stand hinten wie gewohnt felsenfest und hielt was es zu halten gab. Noch dazu glänzte er wieder mit etlichen gefährlichen Schüssen aus der Defensive, die selbstverständlich wieder mit Toren belohnt wurden.
Franz, der bisher leider seiner Form etwas hinterher lief, startete ebenfalls sehr souverän. So gut wie jeder Ball den er auf die 3er-Reihe bekam landete sogleich im gegnerischen Tor. Eine super Quote und ein äußerst souveränes Spiel das die zwei uns da präsentierten. Vor allem im 2. Satz ließen sie ihren Gegenübern nicht mehr den Hauch einer Chance. Belohnt wurden sie mit 4 Punkten, welche die 5:3 Führung für uns bedeuteten.

Zur dritten Partie des Abends gingen Carsten und Christian ans Brett. Christian glänzte mit einer guten Defensivleistung und einer fehlerfreien 5er-Reihe. Leider gelang im dafür ganz vorne recht wenig. Viele Chancen wurden vergeben ehe er den Gegner kurzerhand mit mehreren direkt ins Tor geblockten Bällen letztendlich doch noch bezwingen konnte. Carsten hatte währenddessen im 1. Satz recht wenig zu tun. Was er allerdings in seinen Bereich bekam, das vollendete er gewohnt mit einem gefährlichen Abschluss in Richtung Bliesener Tor oder gleich als Pass für Christian. So konnten beide Sätze souverän gewonnen werden, was erneut 4 Puntke bedeutete.

Zwischenstand 9:3 aus unserer Sicht - viel besser kann man Auswärts nicht starten!

Doppel 4: Ralf und Herry
Da Heinz verhindert war, sprang Ralf für ihn ein um unseren Goalgetter Herry mit Munition zu versorgen, um unsere Führung weiter auszubauen.
Ralf fand auch schnell in sein Spiel und kam gut mit seinen Gegenübern zurecht. Auch Herry war von Beginn an auf Hochtouren und so dauerte es auch nicht lange bis Beide sich eine gute Führung verschaffen konnten. Sie überrollten ihre Gegner förmlich mit gekonnten und zielsicheren Offensivaktionen, die zu einem schnellen 6:1 Sieg im ersten Durchgang führten.
Im zweiten Satz ließ Herry leider etwas von seiner Zielstrebigkeit im Abschluss vermissen, was eigentlich sein Stärke ist. Ralf konnte in diesem Moment auch keine Akzente setzen, so dass sie plötzlich einem Rückstand hinterher laufen mussten. Mit einem guten Endspurt allerdings wurde eine Niederlage noch abgewendet und ein gutes 5:5 erspielt. 3 Punkte!

12:4 Führung! ...und noch 2 Doppel zu spielen

Dirk und Roland hatten es mal wieder in der Hand unseren ersten Auswärtssieg einzutüten.
Allerdings hatten sie es mit dem im bisherigen Saisonverlauf punktbesten Doppel der Gastgeber zu tun, welche dies auch sogleich mit Leistung untermauern wollte.
Dirk tat sich anfangs schwer richtig ins Spiel zu finden und auch Roland kämpfte zwar, es kam nur nix dabei rum.
So gelang es den Jungs des TFC Bliesen auch sich eine kleine Fürhrung heraus zu spielen. Doch wenn man unsere Männer kennt, dann weiß man auch das ein Spiel erst vorbei ist, wenn die Hände geschüttelt werden. Und so kämpften sie sich in die Partie und nach und nach gelang ihnen immer mehr, bis hin zu einem 5:5 Unentschieden und somit zum Erringen des noch fehlenden Punkts für unseren SIEG!
Im 2. Satz waren beide nun endgültig angekommen, was sich in einem klaren und deutlichen 6:1 Sieg wiederspiegelte.

15:5 SIEG!

Ali und Jörg, die beide ebenfalls erstmals gemeinsam am Brett standen, durften im letzen Doppel jetzt für ein noch deutlicheres Ergebnis sorgen.
Ali spielte so wie wir es von ihm sehen wollen: wie im Trainging - stets brandgefährlich, agil und immer für eine Überraschung gut!
Jörg demonstrierte vom ersten Ball an seine gewohnte Gelassenheit und Treffsicherheit, allerdings gehört hier mal ein Lob an seine Mittelreihe, die in den letzten Partien deutlich an Qualität dazugewonnen hat, was sich definitiv bezahlt macht.
Beide spielten ihre Stärken durchgegend aus und hatten ihre Gegner dadruch meist im Griff. Reichte es im ersten Satz noch für ein 5:5, so wurde der 2. Satz sehr überlegen mit 6:1 gewonnen.

Entstand: 18:6

Eine klasse Leistung der gesamten Mannschaft, auch unserer Ersatzspieler, die wie gewohnt stets zur Verfügung standen und unterstützten.
Das war ein wichtiger Sieg - auswärts bei einem direkten Tabellennachbarn. Die Motivation haben wir, die richtige Einstellung ebenfalls. Was noch fehlt sind weitere Siege. Aber auch die werden kommen, wenn wir so weitermachen und stets alles geben.

 

Kommentare powered by CComment

© 2016 SG Köllerbach