News

SG Köllerbach - Kickers Neunkirchen 2017

SG Köllerbach - Kickers Neunkirchen 10:14

8. Spieltag - Landesliga 2017

NrSG KöllerbachKickers NeunkirchenTorePunkte
1 Becker Kevin
Ott Ernst
Lutz Sven
Nonnweiler Stefan
1:6 3:6 0:4
2 Albert Sebastian
Albert Christian
Reinermann Frank
Polensak Ronald
3:6 6:3 2:2
3 Kühl Uwe
Bär Franz-Josef
Lutz Markus
Neumann Frank
6:4 6:1 4:0
4 Altmeyer Armin >>> Werner Alfred
Albert Pascal
Brill Bernd
Costa Bruno
0:6 3:6 0:4
5 Darm Dirk
Thielen Roland
Thull Hans Friedrich
Timpano Raffaele
6:0 5:5 3:1
6 Lehnhof Ralf
Job Karl-Heinz
Schmidt Robert
Walzer Joachim
2:6 5:5 1:3
Gesamtergebnis 46:54 10:14

Sieger: Kickers Neunkirchen

Unser erstes Heimspiel in unserem neuen Vereinslokal "Waldeck".
Bei toller Stimmung und in einem mehr als nur gut besuchten Vereinslokal durften wir zu unserem ersten Heimspiel in unserem Neuen Vereinslokal die Kickers Neunkirchen begrüßen.
Erwartungsgemäß endet der Abend in einer stets fairen aber bis zum Ende spannenden Partie. Leider dieses Mal mit besserem Ausgang für unsere Gäste, doch dies ist definitiv kein Grund für schlechte Laune.

Trotz unserer beiden Abgänge (Feld und Schmolke), welche wir nicht nur spielerisch, sondern vor allem auch menschlich vermissen werden, waren wir in der Lage mit 15 Spielern anzutreten.

 

Den Anfang machten Kevin und Ernst, die die ersten gemeinsamen Partien dieser noch jungen Saison als form- und punktstärkstes Doppel erfolgreich bestreiten konnten. An diesem Abend allerdings lief nichts rund. Mit zu vielen Toren aus der Defensive der Gäste konnten unsere beiden Männer an der Niederlage leider nicht rütteln. Obwohl Kevin sein Gegenüber gut im Griff hatte, konnte der Neunkircher Hintermann durch einen beachtlichen Auftritt die Partie zu unseren Ungunsten entscheiden.

0:4 Rückstand

Sebastian und Christian mussten daher zwingend Punkten, um nicht gleich zu Beginn schon wieder den Anschluss zu verlieren. Leider gelang dies nicht besonders gut. Sie fanden nicht sofort in die Partie und mussten sich nach viel Kampf im ersten Durchgang geschlagen geben.
Nach dem Seitenwechsel ging es allerdings zielstrebig genau in die andere Richtung. Sebastian spielte ein Pass nach dem anderen und Christian verwandelte seine Chancen gnadenlos, was uns die ersten Punkte sicherte. 2:2 Punkteteilung

2:6 Zwischenstand

Also auf ein Neues. Dieses Mal waren es Uwe und Franz, die den Ausgleich durch gute Leistung erspielen wollten.
Dies gelang beiden sogleich, denn von Beginn an dominierten Sie ihre Gegner auf allen Reihen. Franz verwandelte gnadenlos und Uwe steuerte etliche Treffer aus der Hinterreihe dazu. Auch wenn der Motor nach zwischenzeitlicher 5:0 Führung etwas stotterte konnte der erste Satz mit 6:4 verdient gewonnen werden. Im 2. Satz behielten unsere Jungs stets die Oberhand und durch weitere Defensivtreffer von Uwe und viel Engagement von Franz wurde auch dieser Satz deutlich mit 6:1 gewonnen. 4 Punkte zum Ausgleich!

6:6 - das Spiel kann quasi neu beginnen...

Premiere hieß es im vierten Doppel: Unser Pascal ist endlich wieder zurück. Gemeinsam mit Armin hatte er heute in seinem ersten Spiel nach seiner Rückkehr die Aufgabe, als Vordermann wichtige Punkte zu erspielen. Doch leider wurde daraus kein Bilderbuchmärchen. Gegen ein stark aufspielendes Gästedoppel blieb Pascal anfangs komplett ohne Spielbeteiligung. Beim 0:4 Rückstand brachte auch ein Positionswechsel zwischen Armin und Pascal nicht den gewünschten Effekt. So war nach einer klaren 0:6 Niederlage unser Spielführer leider zu einem Wechsel gezwungen. Er entschied sich für die Variante, Pascal wieder nach Vorne zu beordern und Armin durch unseren Ali zu ersetzen. Der gewünschte Knalleffekt blieb leider aus. Zwar hatte Pascal nun ein paar mehr Spielanteile, die er sich auch redlich durch seinen Einsatz verdient und erstpielt hatte, aber diese reichten trotz guter Leistung auf 5er- und 3er-Reihe nicht dazu aus, Punkte zu ergattern. Die Gäste waren an diesem Abend einfach zu stark. 0 Punkte

6:10 - da war er wieder, der Rückstand

Auf geht´s! Dirk und Roland, unser altes "neues" Dream-Team ist endlich wieder am Start!
Aufgabe: Wieder ein Unentschieden vor dem letzten Doppel herzustellen.
Umsetzung: Brilliant!
Vom ersten Moment an ließen beide nicht den geringsten Zweifel aufkommen, wer hier der Herr am Tisch ist. Dirk hielt alles was kam und spielte gewohtn stets gefährlich und druckvoll. Roland, na da muss man ja nicht viel sagen. Wie immer eine traumhafte Torquote. Dieser Mann ist einfach nicht zu halten!
Ergebnis: 6:0 !
Ein furioser Start so ein deutliches und vor allem auch verdientes 6:0. Aber viele kennen das. Es macht den zweiten Satz nicht unbedingt zu einem Selbstläufer. Dirk und Roland wissen das und blieben auch nach dem Seitenwechsel voll bei der Sache. Ein Positionstausch des Gästedoppel brachte allerdings wieder frischen Wind in die Partie, die nun teilweise ein offener Schlagabtausch wurde. Spannend bis zum letzten Ball wurde gekämpft und alles gegeben. Die Konzentration lag förmlich in der Luft. Nach guter Leistung aller Spieler wurden die Punkte in diesem Satz auch gerechterweise geteilt - 5:5, was drei gute und wichtige Punkte für uns bedeutete.

9:11 - nach zwei Mal 0 Punkten nicht schlecht die Partie so lange offen zu halten

Ralf und Heinz - eben diese beiden hatten die Undankbare Aufgabe jetzt die entscheidende Partie zu spielen. Mit vollem Elan gingen sie ans Werk.
Was soll man sagen. Es sollte wohl nicht sein. Es hagelte einen Querschläger nach dem anderen und schnell gerieten unsere Männer mit 1:4 in Rückstand, ohne wirklich etwas dagegen hätten machen zu können. Aber auch damit muss man leben und statt zu jammern versuchten beide die drohende Niederlage noch irgendwie abzuwenden. Leider war da jedoch nichts mehr zu machen: 2:6 hieß es letztendlich, was für uns die Niederlage bedeutete.
Im zweiten Satz lief es nicht mehr so einseitig und so gingen wir da schnell mit 5:1 in Führung. Durch die nachgelassene Konzentration erlaubte man dann aber noch dem Gegner ein 5:5 zu erspielen. 1 Punkt stand am Ende auf unserer Guthabenseite, leider 3 zu wenig.

Endstand: 10:14

 

Fazit:

Auch heute stimmte wieder die Einstellung. Leider war uns das Glück nicht sonderlich hold und in den entscheidenden Momenten konnten wir den Schwung nicht mitnehmen, selbst die Führung zu übernehmen. Aber die Saison ist noch lang und wir werden sicher noch die ein oder andere Möglichkeit bekommen auch mal wieder einen Punktgewinn zu feiern.

Aber auch diese Niederlage änderte nichts an einem tollen Abend. Ein gelassene Stimmung in einer spitzen Atmosphäre, in der noch bis in die späte Nacht hinein Tischfußball gespielt und gefeiert wurde.

Vielen Dank an die Mannschaft und die Gäste die uns unterstützt hatten! Wir versuchen es zukünftig mit besserer Leistung zurückzuzahlen.

Kommentare powered by CComment

© 2016 SG Köllerbach